Herzlich willkommen auf unserer optisch etwas veränderten Webseite tkv-kegeln.de

Kegeln ist international - Die populären Kegelsongs zur WM 2017 - klick << hier >>

Neuigkeiten aus dem TKV

26.06.2017 // Zum letzten Mal im DKBC: Titelkämpfe um Gold, Silber und Bronze über 100 und 200 Wurf. Gerit Meyer (SV Stahl Unterwellenborn) mit 912 Kegel Meisterschaftsfünfte

LUDWIGSHAFEN-OGGERSHEIM. Im Landesleistungszentrum CLASSIC-TREFF Rheinland-Pfalz zog der Deutsche Keglerbund Classic (DKBC) einen Schlussstrich unter die Ära der 100-Wurf-Wettbewerbe für Frauen und der 200-Wurf-Wettbewerbe für Männer auf Bundesebene. Noch einmal gaben Günter Geibel, der Präsident des Landesfachverbandes Rheinland-Pfalz, und DKBC-Vizepräsident Franz Schumacher (Südbaden) die zwölf Wettkampfbahnen frei, um in den erwachsenen Altersklassen Frauen, Männer und U 23 weiblich + männlich die Deutschen Einzelmeister und Platzierten in zwei Wertungsdurchgängen unter Mitnahme der Vorlaufergebnisse zu ermitteln. Das gesamte Meisterschaftsgeschehen sah am Ende zwei erfolgreiche Titelverteidiger am Start: den in der neuen Saison zum TSV 90 Zwickau wechselnden Männer-Sieger Lars Pansa (MSV Bautzen 04) und den U 23-Kegler Michael Ziegert vom SV Motor Mickten Dresden. Das Duo war gegen Pascal Kappler (TSG Kaiserslautern) und Christian Fürst (KV Donauland) bzw. gegen Steffen Heydrich (KKB Anhalt-Bitterfeld) und Marcel Weist (SC Großschweidnitz / Löbau) erfolgreich. Die Meistertitel der Frauen und U 23-Keglerinnen gewannen Melanie Helbach vom TSV Schott Mainz und Carolin Henschel (SSV Saalekreis). Ausgezeichnet positioniert im 21er-Starterfeld der Frauen war die einzige Thüringer Vertreterin Gerit Meyer, die ihren elften Platz aus dem Vorlauf (449) mit 463-Finalkegel erheblich aufbesserte. Die Unterwellenborner Stahl-Keglerin wartete vergebens auf noch weitere Schwächemomente der vor ihr Platzierten, dürfte aber mit dem erspielten fünften Platz unter dem Applaus der Daheimgebliebenen mehr als zufrieden sein.

STATISTIK. Deutsche Einzelmeisterschaften 2017 über 100 Wurf am 24. / 25. Juni in Ludwigshafen-Oggersheim. FRAUEN: Deutsche Einzelmeisterin Melanie Helbach (TSV Schott Mainz) 938 Kegel (479 + 459), 2. Linda Lang (SKV Waldkirch) 934 (473 + 461), 3. Katja Francz (SKV Waldkirch) 927 (456 + 471), 4. Larissa Dossow (KV Wolfsburg) 923 (470 + 453), 5. Gerit Meyer (SV Stahl Unterwellenborn) 912 (449 + 463), 6. Katrin Heutehaus (SSV Brand-Erbisdorf) 906 (448 + 458), 8. Titelverteidigerin Beate Heinrich (KSV Torgau 2010) 899 (451 + 448), 9. Heidi Bleyl (SV Blau-Weiß Lumpen Cranzahl) 899 (467 + 432), 10. Noreen Straub (SKV Lorsch) 897 (462 + 435), 11. Nicole Weitmann-Griesinger (BC Schrezheim) 886 (450 + 436), 12. Heike Sündermann (KV Spree-Neiße) 881 Kegel (462 + 419)

STATISTIK. Deutsche Einzelmeisterschaften 2017 über 200 Wurf am 24. / 25. Juni in Ludwigshafen-Oggersheim. MÄNNER: Deutscher Einzelmeister Lars Pansa (MSV Bautzen 04) 2017 Kegel (999 + 1018), 2. Pascal Kappler (TSG Kaiserslautern) 2000 (1027 + 973), 3. Christian Fürst (KV Donauland) 1965 (969 + 996), 4. Rainer Perner (KV Mutterstadt) 1937 (947 + 996), 5. Chris Dambacher (KV Singen und Umland) 1926 (967 + 959), 6. Veit Tänzer (Praunsdorfer SV) 1920 (976 + 944), 7. Stefan Groß (KV Wolfsburg) 1901 (948 + 953), 8. Marcus Faitus (SV Blau-Weiß Wiehre Freiburg) 1893 (943 + 950), 9. Bernd Steinbinder (SKK Mörslingen) 1868 (936 + 932), 10. Veit Wöhnl (SV TuR Dresden) 1844 (928 + 916),  11. Ronald Endraß (KC Schwabsberg) 1823 (947 + 876), 12. Nico Grundmann (SV Kleeblatt Berlin) 1782 Kegel (924 + 858) . . . 16. Marcus Hofmann (SG Aue Großbrembach) 914 Kegel

STATISTIK. Deutsche Einzelmeisterschaften 2017 über 100 Wurf am 24. / 25. Juni in Ludwigshafen-Oggersheim. U 23 weiblich: Deutsche Einzelmeisterin Caroline Henschel (KKV Saalekreis) 922 Kegel (447 + 475), 2. Jessica Peiker (1. KC Weiherhof) 918 Kegel (471 + 447), 3. Maria Pratsch (KKB Anhalt-Bitterfeld) 907 Kegel (449 + 458), 4. Natalie Prchal (FV Burgberg) 900 (445 + 455), 5. Ines Martin (SG Medizin Bad Elster) 891 Kegel (462 + 429), 6. Adriana Hey (SV Motor Mickten Dresden) 887 (439 + 448), 7. Sandra Vogel (VfB Eintracht Fraureuth) 878 (444 + 434), 8. Jasmin Annasensl (TSV Niederstotzingen) 875 Kegel (437 + 438), 9. Vanessa Dietl (1. KC Weiherhof) 869 Kegel (469 + 400), 10. Jacqueline Waghals (KFV Oberspreewald) 859 (462 + 397), 11. Kathrin Magel (ESV Aulendorf) 853 (444 + 409), 12. Stefanie Held (SKC Offstein) 844 Kegel (455 + 389), 13. Marie Wolf (KSV Germania 1990 Neustadt) 437 Kegel . . . 21. Marie Epler (TSV Motor Gispersleben) 402 Kegel

STATISTIK. Deutsche Einzelmeisterschaften 2017 über 200 Wurf am 24. / 25. Juni in Ludwigshafen-Oggersheim. U 23 männlich: Deutscher Einzelmeister Michael Ziegert (SV Motor Mickten Dresden) 1952 Kegel (935 + 1017), 2. Steffen Heydrich (KKB Anhalt-Bitterfeld) 1871 (933 + 938), 3. Marcel Weist (SC Großschweidnitz / Löbau) 1868 (948 + 920), 4. Thomas Müller (KV Bamberg) 1867 Kegel (950 + 917), 5. Marco Scheuring (KV Bamberg) 1854 (918 + 936), 6. Marcel Zinke (KV Oberspreewald) 1850 (943 + 907), 7. Justin Lorenz (KSKV Elbe-Elster) 1837 (899 + 938), 8. Enrico Kunze (TKC Altenburg) 1813 (896 + 917), 9. Jonas Dregelies (KV Bayreuth) 1799 (929 + 870), 10. Lukas Topka (KFV Märkisch-Oderland) 1785 (930 + 855), 11. Philipp Oelschlägel (SV TuR Dresden) 1774 Kegel (930 + 844), 12. Stefan Wernz (SKV Lorsch) 1750 Kegel (934 + 816) . . . 20. Julian Mahr (SV 08 Steinach) 839 Kegel

HISTORISCHES FOTO: Alle zwölf Medaillengewinner von Ludwigshafen-Oggersheim der Frauen + Männer sowie in der Altersklasse U 23 weiblich + männlich bei den Deutschen Einzelmeisterschaften des Sportverbandes DKBC, rechts flankiert von Vizepräsident Franz Schumacher und dem Vorsitzenden des Landesfachverbandes Rheinland-Pfalz Günter Geibel

Mit sportlichen Grüßen und GUT HOLZ in alle Ligen und Klassen!

Rolf Thieme

26.06.2017 // Kompletter Medaillensatz an Clubs aus dem Thüringer Kegler-Verband: Dreiholzsieg für Jenaer Post-Kegler Wolfgang Teuber -- DEM-Silber für Heike Reinhardt und Edda Schumann wird Dritte

ÖHRINGEN. Deutsche Einzelmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren A + B + C in Öhringen (Württemberg), und wieder sind Thüringer Kegler nicht ohne Medaillen nach Hause gefahren. Wolfgang Teuber, der neue C-Titelträger vom Post-SV Jena, und Edda Schumann (SV Carl Zeiss Jena) als routinierte Gewinnerin von Meisterschaftsedelmetall in schon allen Klassen, verhalfen damit dem Image des Jenaer Kegelsports zu neuerlich bundesweitem Glanz. Als Thüringer Einzelmeister in Öhringen auf die Bahnen gerufen, nutzten Teuber (566) und Schumann (522) ihre guten Ausgangspositionen für die Finalentscheidungen, in denen ihre Gegner mit zahlreichen „Abstürzen“ zu kämpfen hatten. Gold-Kegler Wolfgang Teuber (566 + 535) profitierte davon und hielt zugleich seine Widersacher auf Distanz, während dank Steigerungsrate die ungefährdete Meisterschaftsdritte Edda Schumann (522 + 533) nur noch der Chemnitzer Vizemeisterin Heidrun Gerschler mit 1055:1058 Kegel geringfügig unterlegen war. Eine nach oben und unten eingemauerte Silbermedaille sicherte sich im Wettbewerb der Seniorinnen A die Gräfinauer Bundesligaspielerin Heike Reinhardt, die ihre wegen Abgabe von Startrechten unverhoffte Chance zur Teilnahme auch an diesen Deutschen Einzelmeisterschaften mit sehr guten Leistungen quittierte. Sowohl im Vorlauf (555) als auch im Finale (536) holte Gräfinaus Urgestein gegen die drittplatzierte Heike Herbst mit 1091:1057 Kegel einen Fast-Kantersieg heraus, blieb aber gegen Martina Orth-Helbach (TSV Schott Mainz), der überragenden Spielerin dieser Meisterschaften, mit 1091:1179 Kegel ohne Chance auf den Titel. Unter den Platzierten aus Clubs des Thüringer Kegler-Verbandes erreichte Achim Teichmann von der SG Schleiz-Oschitz als Vorlaufsechster mit 562 Kegel das Achterfinale (524) und konnte in der Meisterschaftsentscheidung der Senioren B mit 1086 Gesamkegel diesen Platz auch behaupten.

STATISTIK. Deutsche Einzelmeisterschaften vom 23. bis 25. Juni 2017 in Öhringen. SENIOREN C: Deutscher Einzelmeister Wolfgang Teuber (Post-SV Jena) mit 1098 Kegel (Vorlauf 566 + Finale 535), 2. Titelverteidiger Kurt Freiermuth (KV Mutterstadt) 1095 Kegel (534 + 561), 3. Horst Wirnitzer (SKV Weiden) 1090 Kegel (584 + 506), 4. Roland Schmid (TV Unterlenningen) 1082 Kegel (560 + 522), 5. Wolf-Dieter Hangel (SKV Prien) 1055 Kegel (554 + 501), 6. Franz Straub (MKV Mainz) 1043 Kegel (530 + 513), 7. Hans-Joachim Proschek (KSKV Elbe-Elster) 1029 Kegel (546 + 483), 8. Hanno Kuhn (VHK Hannover) 1007 (536 + 471) . . . 16. Harald Dehn (TSV Motor Gispersleben) 496 Kegel

STATISTIK. Deutsche Einzelmeisterschaften vom 23. bis 25. Juni 2017 in Öhringen. SENIORINNEN A: Deutsche Einzelmeisterin Martina Orth-Helbach (TSV Schott Mainz) 1179 Kegel (Vorlauf 588 + Finale 591), 2. Deutsche Vizemeisterin Heike Reinhardt (KSV 90 Gräfinau-Angstedt) 1091 Kegel (555 + 536), 3. Heike Herbst (KSV Ottendorf-Okrilla) 1057 Kegel (533 + 524), 4. Ellen Paasch (Magdeburger SV) 1039 Kegel (523 + 516), 5. Veronica Mahler (ESV Aulendorf) 1032 Kegel (527 + 505), 6. Beate Weiß (SV Kleeblatt Berlin) 1029 Kegel (537 + 492), 7. Patricia Weber (KSV Freiburg) 1015 Kegel (544 + 471), 8. Silvia Cepa (KKV Saalekreis) 1009 Kegel (527 + 482) . . . 17. Dagmar Götte (TSV Germania 1889 Krölpa) 488 Kegel

STATISTIK. Deutsche Einzelmeisterschaften vom 23. bis 25. Juni 2017 in Öhringen. SENIORINNEN B: Deutsche Einzelmeisterin Gitta Heym (VES Erlangen) 1109 Kegel (Vorlauf 573 + Finale 536), 2. Heidrun Gerschler (Chemnitzer SV Siegmar 48) 1058 Kegel (533 + 525), 3. Meisterschaftsdritte Edda Schumann (SV Carl Zeiss Jena) 1055 Kegel (522 + 533), 4. Gabriele Moll (TSV Schott Mainz) 1029 Kegel (562 + 467), 5. Sylvia Specht (SV Kleeblatt Berlin) 1022 Kegel (511 + 511), 6. Doris Kern (KV Gammelshausen) 1015 Kegel (519 + 496), 7. Titelverteidigerin Marlis Schmidt (KSKV Elbe-Elster) 1015 Kegel (516 + 499), 8. Petra Becker (KFV Dessau-Roßlau) 1004 Kegel (506 + 498) . . . 15. Monika Witschel (SV Glückauf Sondershausen) 496 Kegel

STATISTIK. Deutsche Einzelmeisterschaften vom 23. bis 25. Juni 2017 in Öhringen. SENIORINNEN C: Deutsche Einzelmeisterin Sieglinde Galke (KFV Dessau-Roßlau) 1049 Kegel (Vorlauf 499 + Finale 550), 2. Ingeborg Schramm (SKB Balingen) 1040 Kegel (505 + 535), 3. Margitta Jacob (ESV Dresden) 1032 Kegel (535 + 497), 4. Helene Anders (SSV 1952 Torgau) 1020 Kegel (516 + 504), 5. Gudrun Fiedler (KKV Saalekreis) 1001 Kegel (497 + 504), 6. Regina Kumbartzki (KV Schwarzwald) 998 Kegel (527 + 471), 7. Rosita Krolikowski (KKV Saalekreis) 990 Kegel (506 + 484), 8. Christa Boesler (KFV Spree-Neiße) . . . 20. Edeltraud Stankowski (SG Görkwitz 1963) 425 Kegel

STATISTIK. Deutsche Einzelmeisterschaften vom 23. bis 25. Juni 2017 in Öhringen. SENIOREN A: Deutscher Einzelmeister Udo Volkland (KKB Anhalt-Bitterfeld) 1200 Kegel (Vorlauf 590 + Finale 610), 2. Armin Kuhn (KV Mutterstadt) 1197 Kegel (578 + 619), 3. Herbert Wagner (KV München) 1193 Kegel (600 + 593), 4. Jörg Seidel (SV Kleeblatt Berlin) 1192 Kegel (597 + 595), 5. Peter Hitzlberger (SKV Peiting) 1152 Kegel (571 + 581), 6. Thomas Sinnß (KV Hainstadt) 1145 Kegel (570 + 575), 7. Enrico Brosch (SV Kleeblatt Berlin) 1091 Kegel (582 + 509), 8. Olaf Richter (SV Kleeblatt Berlin) 1074 Kegel (570 + 504) . . . 17. Olaf Märten (SV Mihla) 538 Kegel

STATISTIK. Deutsche Einzelmeisterschaften vom 23. bis 25. Juni 2017 in Öhringen. SENIOREN B: Deutscher Einzelmeister Günter Horn (KSKV Elbe-Elster) 1130 Kegel (561 + 569), 2. Werner Lötzsch (Chemnitzer SV Siegmar 48) 1115 Kegel (573 + 542), 3. Frank Bornemann (KSV Helmstedt) 1106 Kegel (605 + 501), 4. Hans-Georg Schaflik (KKV Wittenberg) 1105 Kegel (578 + 527), 5. Titelverteidiger Dieter Michler (KV Bautzen-West) 1090 Kegel (561 + 529), 6. Achim Teichmann (SG Schleiz-Oschitz) 1086 Kegel (562 + 524), 7. Fred-Jürgen Hock (TSG Eislingen) 1081 Kegel (564 + 517), 8. Rudolf Kaspar (SKK Raindorf) 1077 Kegel (568 + 509) . . . 18. Olaf Becker (FKV Leinefelde) 493 Kegel

IM BILD: Der Deutsche Einzelmeister 2017 der C-Senioren Wolfgang Teuber hat in Ludwigshafen-Oggersheim sowohl Titelverteidiger Kurt Freiermuth (KV Mutterstadt) als auch  Horst Wirnitzer (SKV Weiden) in Schach gehalten -- Gratulation zu dieser Jenaer Präzisionsarbeit!

Mit sportlichen Grüßen und GUT HOLZ in alle Ligen und Klassen!

Rolf Thieme

26.06.2017 // 1. Römhild-Cup

Am 12./13. und 19./20. August 2017 findet der 1. Römhild-Cup statt. Weitere Informationen zur Veranstaltung sind der beigefügten Einladung zu entnehmen.

Frank Breitbarth

24.06.2017 // Saison-Halali und ab in die Sommerpause

ZEULENRODA / AUMA. Mit Siegen für die TKV-Auswahl Frauen und die Männer-Auswahl Oberfrankens endeten die beiden Turniere des Kreis-Kegler-Vereins Greiz, der heuer sein 22-jähriges Bestehen feiert. Friederike Pfeffer (SV Pöllwitz) für die TKV-Frauen und Daniel Zeh (SV Wernburg) für die TKV-U 23er fixierten mit jeweils 621 Kegel die höchsten Ergebnisse auf den Gastgeberbahnen von Zeulenroda und Auma. Für alle 48 StarterInnen war die Doppel-Veranstaltung das definitive Saison-Halali und der Abgang in die verdiente Sommerpause. Das Greizer Org.-Team hatte zuvor seine beachtlichen Managerqualitäten unter Beweis gestellt und einzelne Teams mit prominenten Gastspielern verstärkt. Unter ihnen zu nennen der zweifache Deutsche Einzelmeister der Männer Daniel Schmid (SKG 77 Singen / 604) und der Meininger Erfolgskegler Dominik Kunze von der Bamberger Victoria / 575, denen aber, wie allen anderen auch, eine lange Saison dann doch anzumerken war.  Nicht nur am Rande vermerkt: Mit Anna Müller (SV Pöllwitz) und Daniel Zeh (SV Wernburg) absolvierten zwei kampferfahrene Akteure ihre letzten Einsätze in den Thüringer U 23-Mannschaften und werden in Zukunft die TKV-Frauen und -Männer erheblich verstärken. Übrigens EINS: Im Überkreuzvergleich der 3476:3442-Trefferquote zwischen den TKV-Frauen und den Bamberger jungen Wilden zogen die Thüringerinnen den Oberfranken die Lederhosen ungefragt aus, ohne aber diesen edlen Herren auf der abendlichen Festveranstaltung in Hohenölsen den berühmten bayerischen Schneid zu nehmen. Übrigens ZWEI: Martina Schweinsburg, die Präsidentin des Thüringer Landkreistages, war wie der langjährige Vorsitzende des Kreissportbundes Uwe Jahn, von der Anzahl anwesender Medaillengewinner auf internationaler und nationaler Bühne tatsächlich beeindruckt, und so bezeugte sie als langjähriger Gast des KKV-Keglerballs den Versammelten einmal mehr ihre offene Sympathie und punktuelle Unterstützung. Und übrigens DREI gilt der Dank der Greizer Kegelsportler und eingeladenen Turnierteilnehmer dem KKV-Org.-Team um Michael Westenberger und Sandra Koschinsky, die diese Veranstaltung zum Saison-Halali nach nun schon 21-maliger Durchführung zu einem festen Bestandteil auch im TKV-Terminkalender gemacht haben.

KKV-Turnier in Zeulenroda: 1. TKV-Auswahl Frauen mit 3476 Kegel (in Startreihenfolge mit Sandra Beckert 584, Kathleen Kobel 552, Diana Langhammer 595, Gabriele Muhl 550, Friederike Pfeffer 621, Pia Köhler 574). 2. TKV-Auswahl U 23 mit 3416 Kegel (Anna Müller 617, Katja Zietlow 590, Marie-Christin Illert 528, Jenny Unbehaun 564, Jule Schiemann 534, Celine Melissa Zenker 585). 3. Auswahl Oberfranken mit 3341 Kegel (Jennifer Schubert 536, Magda Biemüller 559, Michaela Reichelt 605, Nadja Knopf 528, Denise Gaminek 577, Katharina Seuß 536). 4. KKV Greiz mit 3267 Kegel (Bianca Zimmermann 558, Karina Ludwig 551, Saskia Wiedenhöft 567, Silke Rietze 543, Sara-Helen Warn 494, Stefanie Tausend 554).

KKV-Turnier in Auma: 1. Auswahl Oberfranken 3442 Kegel (in Startreihenfolge mit Florian Fritzmann 598, Dominik Kunze 575, Dominik Teufel 549, André Gubitz 566, Oliver Riediger 540, Christian Jelitte 614). 2. TKV-Auswahl U 23 mit 3437 Kegel (Daniel Zeh 621, Moritz Roßbild 574, Lucas Müller 594, Andreas Jung 600, Christopher Strobach 522, Paul Sommer 526). 3. TKV-Auswahl Männer mit 3431 Kegel (Manuel Hopfe 570, Andreas Thieme 521, Lars Heinig 546, Daniel Roland 603, Torsten Frank 586, Daniel Dietz 606). 4. KKV Greiz mit 3354 Kegel (Ivo Eschrich 577, Daniel Schmid 604, Sven Kröber 515, Sebastian Wittig 520, Nino Fröbisch 529, Ronny Hahn 609)

BILD: Im Kreis-Kegler-Verein Greiz steht der Nachwuchs schon auf der Bühne des Erfolgs -- hier die Sieger der Kreiseinzelmeisterschaften U 10 mit Ben Koschinsky (SV Blau-Weiß Auma / 1.), Benjamin Siegel (TSV 1872 Langenwetzendorf / 2.) und Emil Ermler (ThSV Wünschendorf / 3.)

Mit sportlichen Grüßen und GUT HOLZ in alle Ligen und Klassen!

Rolf Thieme

22.06.2017 // Saisonabschluss: Deutsche Einzelmeisterschaften und Turniere der Auswahlteams

Der Kegelsportsaison 2016 / 2017 geht am bevorstehenden Wochenende endgültig die Luft aus, doch bevor die letzten Kugeln in Ludwigshafen-Oggersheim und Öhringen rollen, müssen dort, aber auch in Zeulenroda und Auma, noch jede Menge Meter Holz aus dem Weg geräumt werden. Drei Wettbewerbe stehen im Fokus: die Deutschen Einzelmeisterschaften über 100 / 200 Wurf in Ludwigshafen-Oggersheim, die Deutschen Einzelmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren A + B + C in Öhringen sowie in Zeulenroda und Auma ein gemeinsames Auswahlturnier der Frauen, Männer und der Altersklasse U 23 unter hochkarätiger bayerischer und südbadischer Beteiligung. +++ In Ludwigshafen-Oggersheim sind für ihre Clubs und den Thüringer Kegler-Verband am Start Gerit Meyer (SV Stahl Unterwellenborn) und Marcus Hofmann (SG Aue Großbrembach) sowie die U 23-SpielerInnen Marie Epler (TSV Motor Gispersleben), Marie Wolf (KSV Germania 1990 Neustadt), Enrico Kurze (TKC Altenburg) und Julian Mahr (SV 08 Steinach). +++ In das Meisterschaftsgeschehen der etwas älteren Herrschaften greifen in Öhringen neben der schon zweifachen Deutschen Meisterin der Seniorinnen Edda Schumann (SV Carl Zeiss Jena) auch Monika Witschel (SV Glückauf Sondershausen), Achim Teichmann (SG Schleiz-Oschitz), Olaf Becker (FKV Leinefelde), Olaf Märten (SV Mihla), Dagmar Götte (TSV Germania 1889 Krölpa) und Heike Reinhardt (KSV 90 Gräfinau-Angstedt) ein; des weiteren die C-Akteure Edeltraud Stankowski (SG Görkwitz 1963), Harald Dehn (TSV Motor Gispersleben) und Wolfgang Teuber (Post-SV Jena).  +++  Viel Erfolg und GUT HOLZ diesen Thüringer DEM-Fahrern!   +++  Treff- und Anlaufpunkt vieler anderer, aber eben um ein paar Jahrzehnte jüngerer MeisterkeglerInnen, sind zum unbeschwerten Saison-Halali die beiden Bahnanlagen in Zeulenroda und Auma. Das vielköpfige Org.-Team hat insgesamt acht Auswahlmannschaften eingeladen oder selbst zusammengestellt und damit herausragende Leistungen vorprogrammiert. Wirklich spektakulär ist das nach der DKB-Gala in Berlin erneute Zusammentreffen der "DKBC-Sportler des Jahres 2016" Anna Müller (SV Pöllwitz), Daniel Schmid (SKG 77 Singen) und Jan Koschinsky (SV Blau-Weiß Auma) zum "Greizer Keglerball" in Hohenölsen, auf dem Vereinsvorsitzender Michael Westenberger in bewährter Tradition die besten KeglerInnen mit Kreissportwart Sandra Koschinsky auszeichnet. Wie viele Meister aller Ligen und Klassen sich auf diese Weise im Thüringer Osten versammeln, lässt sich wohl auch im Nachhinein nur schwer ermitteln, vorweg sind uns aber mit Celine Melissa Zenker (KSV 90 Gräfinau-Angstedt / U 23) und dem souveränen Titelverteidiger Daniel Schmid die erst vor zwei Wochen in Schönebeck und Schkopau frisch gekürten Deutschen Einzelmeister 2017 einen Extra-Keglergruß wert! Wer mehr wissen, sehen und erfahren möchte, ist herzlich eingeladen. Man darf sogar darauf hoffen, von der freundlichen Abendkasse nicht zurückgewiesen und zu gegebener Zeit in die ungewisse Partynacht entlassen zu werden.

Mit sportlichen Grüßen und GUT HOLZ in die Meisterschaftsorte Ludwigshafen-Oggersheim und Öhringen sowie nach Zeulenroda, Auma und Hohenölsen!

IM BILD: Das DKBC-Sportler-Trio des Jahres 2016 zur GALA-Veranstaltung des Deutschen Kegler- und Bowlingbundes und seiner Disziplinverbände Bowling, Bohle, Classic und Schere am 31. März 2017 in Berlin mit (von links) DKB-Präsident Uwe Oldenburg, DKBC-Vizepräsident Franz Schumacher, Daniel Schmid (SKG 77 Singen / Südbaden), Anna Müller (SV Pöllwitz) und Jan Koschinsky (SV Blau-Weiß Auma) trifft sich wieder -- am Samstagabend zum "Greizer Keglerball" in Hohenölsen.

Rolf Thieme

19.06.2017 // Deutsche Vereinsmannschaftsmeisterschaften: Von Erlangen abgefangen

FREIBURG. Die Seniorinnen des Kreis-Kegler-Vereins Hildburghausen haben bei Deutschen Vereinsmannschaftsmeisterschaften erneutes Edelmetall um drei Holz verpasst. In Freiburg (Breisgau) sah sich die Auswahlkombination von Spielerinnen aus Harras und Rieth fast schon am Ziel, wurde aber mit 2156:2159 Kegel noch kurz vor Toresschluss vom KV Erlangen -- abgefangen. Aus dem schon in den beiden letzten Jahren medaillengeschmückt heimgekehrten Hibu-Team hatte sich Romy Krämer mit 575 Kegel schon ganz nach vorn orientiert, doch fehlte dem verbliebenen Trio für eine bessere Platzierung dann doch noch ein ähnlicher Spitzenwert. Auffällig in diesem Wettbewerb: Unter den sechzehn teilnehmenden Vereins-Auswahlmannschaften befanden sich mit Spielerinnen der Kreisvereine Hildburghausen, "Saale-Orla", Jena und dem "Kyffhäuser" außergewöhnlich viele Qualifikantinnen aus unserem Landesverband.

Deutsche Vereinsmannschaftsmeisterschaften SENIORINNEN am Sonntag, dem 18. Juni 2017 über 4 x 120 Wurf in Freiburg: Deutscher VMM KV Hainstadt (Hessen / HE) 2219 Kegel (in Reihenfolge mit Anette Wissel 546, Karin Garcia 540, Renate Sendlbeck 587 / Turnierbestleistung!, Karin Beez 546), 2. KV Bamberg (Bayern / BY) 2198 Kegel (Helga Friede 535, Margarete Schrey 539, Andrea Loch 562, Agota Kovacsne-Grampsch 562), 3. KV Erlangen 2159 Kegel (Annerose Kotulla 523, Gitta Heym 572, Inge Koch 514, Petra Wirth 550), 4. KKV Hildburghausen (Thüringen / TH 2156 Kegel (Monika Voigt 523, Romy Krämer 575, Kerstin Blanke 521, Iris End 537), 5. KKV Saalekreis (Sachsen-Anhalt / ST) 2151 Kegel (Sylvia Cepa 545, Marina Kriese 534, A. Schneider / I. Rählert 533, Gudrun Fiedler 539), 6. KV Pirmasens (Rheinland-Pfalz / RP) 2135 Kegel (Marie-Luise Weinkauf 526, A. Thomas-Schätzlein 532, Petra Bimber 519, Uschi Wetzel 558) . . . 11. Kegelkreis Saale-Orla (TH) 2049 Kegel (Heike Ungelenk 478, Kerstin Hahn 528, Sylvia Moser 506, Ines Schmidt 537), 12. Jenaer KV (TH) 2045 Kegel (Heike Kliche 486, Christine Weiler 527, Monika Ohms 515, Silke Lölke 517), 14. Kyffhäuser KV (TH) 2017 Kegel (Monika Schulze 473, Bettina Schroll 558, Monika Witschel 502, Regina Dittmann 484)

FREIBURG. "Feuer frei" hieß es bei den Senioren A, unter denen auch der sechstplatzierte KV München den Titelkurs eingeschlagen hatte. Am Ende fehlte den Männern aus der "Hauptstadt mit Herz" zu jenen aus dem Siegteam-Berlin nur dreißig Hölzer, dazwischen drängelten sich mit dem "Saalekreis" und Anhalt-Bitterfeld gleich zwei Hochkaräter aus Sachsen-Anhalt. Die richtigen Hauptstädter trafen 3383 und damit 156 Kegel mehr als der Thüringenmeister in dieser Disziplin, der Kreisfachverband Kegeln Gotha (3227).

Deutsche Vereinsmannschaftsmeisterschaften SENIOREN A am Samstag, dem 17. Juni 2017 über 6 x 120 Wurf in Freiburg: Deutscher VMM SV Kleeblatt Berlin (Berlin / BE) 3383 Kegel (in Reihenfolge mit Andreas Kupsch 568, Jürgen Drechsler 519, Enrico Brosch 581, Olaf Richter 560, Heiko Bartschek 557, Jörg Seidel 598), 2. KKV Saalekreis (ST) 3376 Kegel (Rolf Bluhme 544, Andreas Fritsche 586, Uwe Hoffmann 550, Andreas Kühn 628, Norbert Vogelgesang 516, Bernd Hartung 566), 3. KKB Anhalt-Bitterfeld (ST) 3374 Kegel (Thomas Zander 565, Wolfram Schulz 557, Rainer Krzywanek 560, Harald Schreiter 530, Bernd Löhnert 571, Udo Volkland 591), 4. TSV Niederstotzingen (Württemberg / WÜ) 3369 Kegel (Ralf Lorenz 582, Jürgen Schapals 565, Bernd Nauterer 550, Dietmar Müller 555, Erwin Bee 519, Wolfgang Wehling 598), 5. KV Mutterstadt (RP) 3359 Kegel (Wilfried Klaus 582, Gerhard Schmitt / Jürgen Puff 503, Gerald Drescher 630 / Turnierbestleistung!, Rainer Gerach 541, Kurt Freiermuth 521, Armin Kuhn 578), 6. KV München (BY) 3353 Kegel (Michael Altmann 616, Michael Klopp 542, Max Schwojer 535, Dietmar Gäbelein 533, Werner Stössl 564, Herbert Wagner 563) . . . 12. Kreisfachverband Kegeln Gotha (TH) 3227 Kegel (Uwe Henke 543, Thomas Frech 566, Henry Cyranka 547, Holger Stichling 529, Hans-Joachim Issel 536, Ralf Gerlach 506)

FREIBURG. Zum Auftakt der dreitägigen Deutschen Vereinsmannschaftsmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren nahmen schon am Freitag die Senioren B ab 60 Jahre ihr Spiel auf. Neben unserem Thüringenmeister, den Kreisfachverbandskeglern aus dem Gothaischen, hatte im letzten Moment auch der Kreis-Kegler-Verein Schmalkalden / Meiningen einen Startplatz ergattert. Thüringen war also mit zwei Hoffnungen im Kampf um die Medaillen ausgestattet, scheiterte aber an der Tatsache, dass nur Axel Walter (570) für Schmalkalden / Meiningen) recht kraftvoll nach oben ausschlug.

Deutsche Vereinsmannschaftsmeisterschaften SENIOREN B am Freitag, dem 16. Juni 2017 über 4 x 120 Wurf in Freiburg: KKV Wittenberg (ST) 2252 Kegel (in Reihenfolge mit Siegfried Walter 544, Hans-Georg Schaflik 594 / Turnierbestleistung!, Peter Reschke 547, Holger Weiß 567), 2. KSKV Elbe-Elster (Brandenburg / BR) 2221 Kegel (Ralf Gebauer 578, Peter Roick 520, Joachim Richter 530, Günter Horn 593), 3. KV Deggendorf (BY) 2203 Kegel (Michael Pledl 571, Jara Zuzanek 572, Heinz Fritz 540, Alois Frisch 520), 4. SV Kleeblatt Berlin (BE) 2171 Kegel (Thomas Specht 543, Bernd Steinbiß 535, Heinz Uphoff 582, Klaus Schröder 511), 5. SG GAW Oberkochen (WÜ) 2166 Kegel (Günter Schaufuß 526, Wilhelm Kaiser 575, Friedrich Schmid 543, Hermann Bäurle 522), 6. Kreisfachverband Kegeln Gotha (TH) 2124 Kegel (Hans-Michael Geßner 539, Günter Guldenschuh 528, Dieter Pommerening 542, Siegfried Friese 515), 7. Kreis-Kegler-Verein Schmalkalden / Meiningen 2120 Kegel (Steffen Bäuerle 507, Axel Walter 570, Detlef Kruhme 530, Manfred Klee 513)

Mit sportlichen Grüßen und GUT HOLZ in alle Ligen und Klassen!

Rolf Thieme

19.06.2017 // Staffeleinteilung Saison 2017/2018 - 19.06.2017 - geringfügig geändert

Die Staffeleinteilung für die Saison 2017/2018 ist <<hier>> einzusehen.

 

SZ

18.06.2017 // 14. Hirschberger Paarkampfturnier am 04. -06.August 2017 in Bad Lobenstein

Werte Sportfreunde,

hiermit möchten wir euch zu unserem 14.Hirschberger Paarkampfturnier am
04. -06. August 2017 nach Bad Lobenstein, auf der Kegelanlage des KV Lobenstein recht herzlich einladen. Bis zu 2 Mannschaften je Frauen und Männer kann erst mal jeder Verein/Club melden! Nach Meldeschluss auch mehr, wenn noch freie Plätze!
Es werden wieder Mannschaften aus Bayern, Sachsen und natürlich auch Thüringen erwartet.
Es wird wieder um zwei sehr schöne „Wanderpokale“ Frauen und Männer gekegelt! Den, wenn man diesen 3-mal in Folge gewinnt oder 5-mal mit Unterbrechung, auch dann behalten kann! >>> + je 80,00€ Preisgeld für die Siegermannschaft Frauen und Männer<<<
Die besten 2 Finalmannschaften Frauen und Männer vom Jahr 2016 starten als letzte in den Vorlauf. Alle weiteren Anmeldungen können sich den Startplatz aussuchen, falls er nicht schon vergeben ist. Dies wird regelmäßig auf der Homepage (www.ma-teichmann.de) aktualisiert.

!Anmeldungen bitte bis zum 22. Juli 2017!
Bitte, wenn möglich nur per E-Mail ( ma-teichmann@gmx.de ) oder Fax (036644-183281)!!!
Startgebühr pro Mannschaft nur 10,00 €!!!
 
Modus:
>Vorlauf Frauen und Männer - Vorlauf = 120 Wurf je Teilnehmer (240Wurf/Mannschaft)
>Finale Frauen und Männer ab ca. 15:00 u. 16:00 Uhr -Finale der besten 4 Mannschaften in Tandem-Modus
120Wurf pro Paar/Mannschaft (Punktewertung 1-4)

Wertung:
Sieger-Pokal (Wanderpokal) + je 80,00 € Preisgeld für das beste Kegler-Paar (Frauen + Männer)!!!
Urkunden für die Platzierten 1-4 + …?

Mario Teichmann / TKV Jugend

15.06.2017 // Turnier 60 Jahre Kegelsporthalle „Albert Janson“ Rudolstadt

Ideal zur Saisonvorbereitung

Der Rudolstädter Keglerverein, ein schon über Jahrzehnte bestehender Zusammenschluss von Kegelclubs unter anderen von Lokomotive und Siemens Rudolstadt, lädt ein zu einem Turnier aus Anlass des 60. Jahrestages der Eröffnung der Kegelbahn „Albert Janson“.

SZ

14.06.2017 // Tagung Ländersportrat in Halle: Deutsche Einzelmeisterschaften fortan Ende April

HALLE / Saale. Der den Deutschen Einzelmeisterschaften 120 in Schkopau (Frauen + Männer) und Schönebeck (U 23 w + m) vorgeschaltete Ländersportrat befasste sich hauptsächlich mit Lösungsansätzen zu nicht nur in diversen Anträgen angestauten Sachfragen. DKBC-Sportdirektor Harald Seitz eröffnete die Zusammenkunft mit Bemerkungen zum "Fall Auma", der gerade eben in einem laufenden Verfahren den DKB-Rechtsausschuss passiert und der somit nur noch von dieser Instanz zu kommentieren ist. +++ Insbesondere mit der am Saisonende vorgenommenen "Meisterschaftsehrung" war das DKBC-Präsidium unzufrieden und will diese Situation im nächsten Jahr mit der Bereitstellung doppelter Medaillensätze entschärfen. Apropos nächste Saison: Robert Rammler, der unumstrittene Herr aller Bundesligastaffeln, drückt im April 2018 die letzten Computertasten in Sachen Staffelleitertätigkeit und wird diesen "Posten" einem noch nicht ausgemachten Nachfolger anvertrauen. +++ Wie es der Austragung von Weltmeisterschaften im eigenen Land gebührt, wertete der Sportdirektor die Organisation und Durchführung sowie die errungenen Erfolge in allen Altersklassen umfangreich aus; Insonderheit das WM-Gold des Frauenteams im Finalspiel gegen Titelverteidiger Kroatien sowie das dann doch unglückliche Ausscheiden von Herausforderer Deutschland gegen den Vielfach-Weltmeister Serbien schon im Halbfinale. Seitz: "So nah dran an einer Niederlage hatten wir Serbien noch nicht." Lobend erwähnte er das Kommentatoren-Duo Michael Hohlfeld und Karl-Heinz Schmidt, kritische Worte erfuhr das LIVESTREAM-Angebot inkl. der mangelhaften Zahlfunktionsmöglichkeiten. +++ Bezüglich von Maßnahmen für in Zukunft noch besser vorbereitete Nationalteams auf die immer im Mai liegenden WM-Tage, sollen Deutsche Einzelmeisterschaften der Disziplin SINGLES CLASSIC ab 2018 stets Ende April terminiert werden -- ein Beschluss, der durch die Landesverbände nicht zu verhindern war und der von den DKBC-Untergliederungen bis in den letzten Club erhöhte Meldedisziplin zur reibungslosen Durchführung auch der Landeseinzelmeisterschaften verlangt. +++ Gemäß der Beschlussvorlagen gelten im Fachressort "Bahnklassifizierung und Bahnabnahme" ab sofort nur noch die Technischen Vorschriften von WNBA / NBC. + Die Startzeiten für die beiden letzten Spieltage wurden für die 1. Bundesligen exakt festgelegt: 12:00 Uhr für Spiele auf Vierbahnanlagen, 13:00 Uhr für Spiele auf Sechsbahnanlagen. + Spielberichte aller Bundesligisten sind wegen neuer komfortabler Sammeladresse nur noch an == buliergebnisse@dkbc.de == zu senden. + Neuregelung im Umgang mit Ausweisen, Attesten, Anti-Doping-Erklärungen resp. anderer Unterlagen bei Einzel- oder Vereinsmannschaftsmeisterschaften: Solche geforderten Vorlagen sind auch in elektronischer Form gültig, und zwar bis zum Ende von Qualifikation / Vorlauf oder bis VMM-Wettkampfschluss!" + Klarstellung: Jedes Spiel der 1. Bundesliga Frauen und Männer muss ein A-Schiedsrichter leiten. Unter Umständen werden Ausnahmegenehmigungen für ein Jahr oder nur für einen Spieltag erteilt. + Thema (Falsche) Mannschaftsaufstellungen laut DKBC-SpO C.2.3.1 NEU: Tausch nur während des Einspielens möglich. + Im DKBC-Pokal ist in Konsequenz der Ereignisse, die zum Abbruch des gesamten Pokalwettbewerbes 2016 / 2017 führten, nur noch eine Mannschaft je Club startberechtigt; alle Ergebnisse sind an die neue eMail-Adresse == pokal-ergebnisse@tkv-kegeln.de == zu senden. +++ Der Ländersportrat diskutierte darüber hinaus das Projekt "Gütesiegel Bundesligen" und die damit verbundenen Zulassungsvoraussetzungen mit Verweis auch auf die beiden Staffeltage, beschloss die Rahmenterminpläne inkl. der noch offenen Option für 2018, die Deutschen Einzelmeisterschaften SINGLES CLASSIC in Roßleben & Sangerhausen mit einem Ableger in Weßensee oder Weimar austragen zu wollen, und man einigte sich darauf, die "Wahl zum DKBC-Sportler des Jahres" unter verstärkter Hinzuziehung aller Landesverbände und des Präsidiums abzuhalten. +++ Harald Seitz bestätigte die Austragung der beiden Bundesliga-Staffeltage am Samstag, dem 22. Juli, um 13:00 Uhr in Öhringen sowie am Sonntag, dem 23. Juli, um 11:00 Uhr in Erfurt ("Bowling im Vilnius"). In den noch an die Bundesligateams zu verschickenden Einladungen, wird diesen ergänzend empfohlen, den moderat kostenpflichtigen wie professoralen Ausführungen eines Marketingexperten zu folgen, der ab 13:00 Uhr, dem Ende des Bundesliga-Staffeltags, praktische Wege aufzeigt, wie Sportvereine lokale Unternehmer zur Sponsorentätigkeit gewinnen können. "Die zwanzig EURO Vortragsgebühren", so versicherte der Sportdirektor glaubhaft, seien "eine lohnende Investition" und leisteten zudem einen Beitrag zur sportbezogenen Weiterbildung auch für Teams unterhalb der DKBC-Bundesligastruktur. +++ Weiterhin behandelten die Mitglieder des Ländersportrats die Ausgestaltung des Umgangs mit der vom DOSB vorgeschriebenen Anti-Doping-Vereinbarung (ADV) und nahmen ob des vorgesehenen verkürzten Weges erleichtert zur Kenntnis, dass die Abwicklung ab neuer Saison direkt über die Landesgeschäftsstellen vorgenommen werden soll, indem man ihnen einen eigenen Pool von ID-Nummern zuweist. +++ Und schließlich und schlussendlich und aufgrund der allgemeinen Kostenstruktur müsse -- und das ist eine Nachricht für alle leistungsbezogenen Mannschaften -- die Teilnahmegebühr am Bundesligaspielbetrieb von 140,00 auf 160,00 EUR angehoben werden.

Mit sportlichen Grüßen und GUT HOLZ in alle Ligen und Klassen!

 

Rolf Thieme